Erfolg durch Verpackung - unser Slogan
Anwenderbericht MachArt Promotion Service (M.A.P.S. GmbH)

Wenn der Sand aufwärts fließt

Absolut kein Widerspruch: Überraschendes ganz neutral verpackt

Die passende Box für die paradoxe Sanduhr

Dass Sand oder bunte Flüssigkeiten in einer Sanduhr aufwärts fließen, sieht man nicht alle Tage. Das überrascht, regt zum Nachdenken an und weckt bei jedem Betrachter unterschiedliche Assoziationen. Der Werbemittelhersteller M.A.P.S. macht sich diese Effekte, die sein scheinbar paradoxer Zeitmesser hervorruft, erfolgreich zunutze. Kunden aus den verschiedensten Bereichen der Industrie schätzen es als hochwertiges Werbegeschenk, wenn es darum geht, das Ungewöhnliche, Nicht-Durchschnittliche des Produktes oder der Dienstleistung darzustellen.

Damit das Präsent seine Wirkung beim Empfänger direkt entfalten kann, ist die freie Sicht auf die Sanduhr wichtig. Verpackt sind die Zeitmesser deshalb in eine Kartonschachtel mit großem Sichtfenster auf der Vorderseite. Die Kartonverpackung bietet gleichzeitig zuverlässigen Schutz für das Werbegeschenk. Auf der Rückseite der komplett weißen Faltschachtel ist Platz für den Aufdruck eines Logos, Bildes oder Textes des Kunden, der die Sanduhr einsetzt.

paradox 1
Weiße Schachteln aus gestrichenem Karton: Die Verpackung der Sanduhren ist unaufdringlich und lässt Raum für Assoziationen.

Wenn der Sand aufwärts fließt …

Seit 1982 befasst sich das baden-württembergische Kleinunternehmen MachArt mit dem Vertrieb und der Herstellung von Werbemitteln. Seit Mitte der 80iger Jahre hat MachArt eine Sanduhr im Programm, deren Inhalt verkehrt herum zu laufen scheint. In den vergangenen drei Jahrzehnten hat der Werbemittelhersteller seine Sanduhren kontinuierlich weiterentwickelt und um neue Formen erweitert.

Mit seiner ungewöhnlichen Sanduhr hebt sich das Unternehmen, das in zweiter Generation in Familienhand ist, gleich in zweierlei Hinsicht vom Wettbewerb ab. Zum einen sind die Sanduhren an sich schon ein besonderes Werbemittel, da sie, anders als der klassische Kugelschreiber oder USB-Stick, mit Bewegung arbeiten. Jörg Wessel, Geschäftsführer von M.A.P.S. erklärt: „Ein Produkt, das sich bewegt, ist ein größerer Eye-Catcher als ein statisches Objekt. Das gilt natürlich umso mehr, wenn die Bewegung auch noch entgegen der Schwerkraft verläuft.“

Zum anderen produziert M.A.P.S. seine Zeitmesser unter dem Markennamen PARADOX® selbst, in Deutschland, teilweise sogar in Handarbeit. In einer Branche, die die Produktion aus Kostengründen seit langem komplett nach China verlagert hat, scheint M.A.P.S. mit ‚Made in Germany‘ selbst ein Naturgesetz auf den Kopf zu stellen – vor allem, weil das Konzept aufgeht: M.A.P.S. ist heute der einzige Hersteller von Flüssigartikeln in Europa. „Natürlich ist das eine Nische, die wir uns da erschlossen haben“, so Jörg Wessel. „Andererseits liegen wir absolut im Trend: Hochwertigkeit ist auch bei Werbemitteln wieder gefragt. Unsere Kunden sind eindeutig selektiver geworden.“ Dabei geht es nicht nur um Äußerlichkeiten. Dass M.A.P.S. als Hersteller auch über das Innenleben seiner Sanduhren Kontrolle hat, schafft Vertrauen. Zum Aufsteigen des „Sandes“ stimmt M.A.P.S. die Dichten der Komponenten aufeinander ab und spielt mit den Naturgesetzen aus der Physik.

… sollte die Verpackung neutral sein

Die Kunden, die die umgekehrten Sanduhren der Marke PARADOX® zur Bewerbung ihrer Produkte oder Dienstleistungen einsetzen, schätzen deren Vielseitigkeit. „Unsere Sanduhr lädt dazu ein, kreativ zu sein. Durch Slogans, wie z.B. ‚gegen den Strom‘ oder ‚Höchste Zeit für einen Wechsel, ein Produkt oder eine Dienstleistung‘, kann ganz einfach ein Bezug zum Produkt und zur Werbebotschaft geschaffen werden“, beschreibt Jörg Wessel das Erfolgsgeheimnis seines Vorzeigeprodukts.

Die vielfältige Verwendung und Kreativität der Kunden soll durch die Verpackung nicht gebremst werden. Deswegen zeichnet sich die Pappverpackung der Sanduhren durch vornehme Zurückhaltung aus. Die Faltschachteln aus gestrichenem Karton sind hochweiß, was ihnen eine sehr wertige Anmutung gibt. Sie sind für alle Produkte identisch und variieren nur nach Form und Größe der Sanduhren. Die Vorderseite nimmt ein großes Sichtfenster mit abgerundeten Ecken ein. Das ist wichtig, damit auf den ersten Blick Produkt und Logo erkennbar sind. Auf der oberen Lasche verfügt die Kartonschachtel über eine Hochprägung des PARADOX®-Logos in Silber. Die restlichen Laschen und die Rückseite der Kartonschachtel sind komplett weiß. Hier kann der Kunde sein Logo, einen Text oder eine Botschaft eindrucken, bevor er das Werbegeschenk seinerseits an die Kunden verteilt. Die Verpackung und der Ansatz, der dahinter steht, hat sich definitiv bewährt, findet Jörg Wessel: „Die Verpackung ist hochwertig und stabil, aber als solche nicht aufdringlich. Das ist wichtig für das Co-Branding: Unsere Kunden können ihr Logo in Kombination mit der dezent geprägten Marke PARADOX® wirkungsvoll einsetzen.“

Erfolgreiche Partnerschaft seit einem Jahrzehnt

Seit rund 10 Jahren liefert M.A.P.S. seine Sanduhren in dieser weißen Kartonverpackung aus. Hersteller der Verpackung ist seit jeher die Firma Ebro Color, mit der M.A.P.S. die Verpackung auch gemeinsam entwickelt hat. Zuvor hatte der Werbemittelhersteller seine Sanduhren in einer PCV-Verpackung ausgeliefert. Was die Sichtbarkeit des Produkts anbelangte, war die komplett transparente Verpackung zwar optimal – jedoch passte sie nicht zu den Ansprüchen, die die Kunden und auch M.A.P.S. selbst an seine Produkte stellt. „Wir produzieren unsere Sanduhren in Deutschland, weil wir auf Qualität und Nachhaltigkeit setzen. Das soll sich auch in der Verpackung widerspiegeln“, erklärt Jörg Wessel seinen Anspruch. Ebro Color erfüllt diese Anforderungen passgenau: Der Faltschachtelhersteller produziert ebenfalls ausschließlich in Deutschland, mit entsprechendem Qualitätsanspruch. Der Karton, der eingesetzt wird, ist FSC zertifiziert und selbst der Strom, der bei Ebro Color die Maschinen antreibt, stammt aus Wasserkraft.

Einen weiteren Vorteil sieht Ebro Color Kunde Jörg Wessel in den deutlich kürzeren Wegen und Lieferzeiten. Die PVC-Verpackung bezog er aus China und musste wegen der langen Lieferzeiten immer sehr große Mengen bestellen, um bei unvorhergesehenen Zusatzbestellungen nicht plötzlich ohne Verpackung dazustehen. Das war ein finanzieller Aufwand – und ein Risiko, wenn die Bestellmengen doch kleiner ausfielen als gedacht. Jetzt kann er fast just-in-time bestellen, denn Ebro Color produziert und liefert sehr kleine wie große Bestellungen zuverlässig und vor allem schnell. Jörg Wessel sagt: „Beweglichkeit ist in der Werbemittel-Branche unglaublich wichtig. Es gilt schnell und zuverlässig zu reagieren. Wir wissen, dass wir uns in beiderlei Hinsicht hundertprozentig auf Ebro Color verlassen können. Deswegen arbeiten wir seit gut einem Jahrzehnt mit unserem Verpackungshersteller zusammen.“

paradox 2
Auf den bunten Inhalt kommt es an. Deswegen ist auf den weißen Pappschachteln bis auf den silbernen PARADOX®-Schriftzug in Hochprägung kein Branding vorhanden.

Ebro Color GmbH mit 5,0 von 5 aus 26 Bewertungen

Adresse & Kontakt

Ebro Color GmbH
Ehestetter Weg 10
72458 Albstadt
Deutschland

Tel: +49-(0)7431-94829-0
Telefax: +49-(0)7431-94829-20
mail@ebrocolor.de